Sa. 19.08. - Sommerfest am Bootshaus mit Einweihung des Anbaus und feierlichen Mitgliederehrungen; Beginn um 14:00 Uhr

mehr lesen

29.07. - Teilnahme des BRV am Sommerfest des DRK-Wohnheims Josephshof

Wie in jedem Jahr nahm der Bernkasteler RV mit 2 Ruderergometern als "Sportact" am Sommerfest des Josephshofes, einem Wohnheim für behinderte Menschen des DRK, teil. Unmittelbar nach Eintreffen hatten die beiden Übungsleiter des Rudervereins andauernd Gäste auf den beiden Ruderergos und leiteten Sommerfestbesucher und Bewohner des Wohnheims beim Rudern auf den Indoor-Geräten an. Wieder einmal ein schöner Termin mit guter Resonanz im inklusiven Umfeld. Interessiert zeigten sich auch Eltern und Freunde der behinderten Menschen, die z.T. auch zum ersten Mal einen Ruderergometer sahen bzw. darauf saßen und einige Züge ruderten. Der Bernkasteler Ruderverein bedankt sich für die Einladung und freut sich auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Bundeswettbewerb in Brandenburg - 5 Teilnehmer starteten vom Bernkasteler RV

Vom 30. Juni bis zum 02. Juli fand der 49. Bundeswettbewerb für Mädchen- und Jungenrudern in Brandenburg an der Havel statt. Mit in diesem Jahr 1070 Teilnehmern und mehr als 300 Betreuern ist dies die größte Veranstaltung im Rudersport der 12- bis 14-jährigen. Vom Bernkasteler Ruderverein hatten sich 2 Wochen zuvor auf dem Landesentscheid für das Team der Ruderjugend Rheinland-Pfalz qualifiziert: Hannah Pohl (Mädchen Einer 14 Jahre), Felix Schnepp und Niklas Philipps (Jungen Doppelzweier 13-14 Jahre) und Joris Leyendecker mit Jonas Linden (Leichtgewichts Jungen Doppelzweier 13-14 Jahre).

Am ersten Tag des Bundesentscheids stand als erster Wettbewerb die 3000m Langstrecke auf dem Programm, die durch starken Wind für die jungen Ruderinnen und Ruderer teilweise zu einer großen Herausforderung wurde. Gegen die Erst- und Zweitplazierten der Landesentscheide aller 16 Bundesländer erzielten die beiden Jungen aus dem Bernkasteler RV im Doppelzweier gute Mittelfeldplätze und zogen damit jeweils in die C-Finals am Sonntag ein. Hannah Pohl konnte in ihrem Rennen die vor Ihr gestartete Rudererin überholen und auch auf die nächste Starterin auffahren, verlor aber durch ein Versehen kurz vor dem Ziel etliche Sekunden und somit einen Platz im A-Finale.

Bevor es für die Sportler sonntags zurück auf die dann 1000m lange Regattastrecke ging, fand samstags der Zusatzwettbewerb statt. Bei diesem Wettbewerb, bei dem es auf Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Bewegungsvermögen ankommt, starteten die Ruderer in gemischten Riegen. Auch hier reichte es für die Bernkasteler Starter gegen oftmals körperlich überlegene Konkurrenz aus den anderen Bundesländern nicht für Podestplätze.

Am Sonntag stand dann der eigentliche Höhepunkt des Bundewettbwerbs an, die Bundesregatta über 1.000 Meter. Hannah Pohl konnte hier im D- Finale den 3. Platz erreichen und fuhr mit einer Zeit von 4.32,44 Minuten die 13. schnellste Zeit aller Starterinen. Die beiden Jungenteams im Doppelzweier fuhren jeweils im C-Finale. Hier erreichte Joris Leyendecker und Jonas Linden den 3. Platz, Felix Schnepp und Niklas Philipps den 5. Platz. Insgesamt haben die Ruderer von der Mosel auf der Europameisterschaftsstrecke von 2016 viele wichtige Erfahrungen für zukünftige Regatten gesammelt und ihren Platz unter den besten deutschen Kinderruderern dokumentiert.

Danke sagte der BRV Herrn Kettermann vom Hotel "Bären" in Bernkastel-Kues, der für die Fahrt nach Brandenburg seinen 9-Sitzer-Bus zur Verfügung gestellt hatte!

Ausbau der Zufahrt zum Bootshaus voraussichtlich von 08/2017 bis 04/2018

Lt. Beschluss des Stadtrates von Bernkastel-Kues im März 2017 wird der Peter-Kremer-Weg, also die Zufahrt zum Bootshaus des Bernkasteler RV 1874 nach Ende der großen Ferien 2017 ausgebaut. Alle Anlieger des Peter-Kremer-Weges sollen jedoch per Ampelverkehr jederzeit durch die Baustelle die Anliegergrundstücke erreichen können, allerdings z.T. mit Einschränkungen. Besonders für die langen Bootsanhänger des Rudervereins mit Booten und Barken wird die Situation spannend. Ein Ausweichen mit den Anhängern über den Weg entlang der Mosel unterhalb der Planterre dürfte wegen der schwierigen Ausfahrt in die Saarallee nicht möglich sein. Allerdings dürfen alle Mitglieder des Bernkasteler RV lt. dem Ordnungsamt der VGV Bernkastel-Kues als Anlieger den Leinpfad entlang der Mosel benutzen (Hin- und Rückfahrt!).

 

Grundsätzlich ist der Ausbau eine notwendige Investition - die Erreichbarkeit des Rudervereins über den Peter-Kremer-Weg wird jedoch für rd. ein halbes Jahr schwierig. Die Baumaßnahmen werden mit einem Zeitrahmen von mindestens 9 Monaten angegeben und sollen voraussichtlich bis Ostern 2018 dauern.

 

Hinsichtlich des ebenfalls geplanten Ausbaus der Cusanusstraße wird dieser Baubeginn voraussichtlicht nicht mehr im Jahr 2018 erfolgen. Dieser Ausbau hat wegen des Ausweichverkehrs für den Bernkasteler Ruderverein eine Bedeutung. Der Stadtrat von Bernkastel-Kues hat hier grundsätzlich einer kompletten Schließung des Kfz-Verkehrs über das Gelände des Bernkaster RV zu den Planterre Grundstücken zugestimmt. Insofern erkennt die Stadt Bernkastel-Kues an, dass das Grundstück und der Fahrweg über das BRV-Gelände Privatbesitz sind und grundsätzlich nicht von Anwohnern der Planterre befahren werden dürfen.

Ein Sportangebot für Alle - Inklusion im Rudersport

Sprache, Hautfarbe, Staatsangehörigkeit, Kultur, Religion, Behinderungen oder Einschränkungen?

 

Egal. Der Mensch zählt: UNIFIED-RUDERN !

 

Sport verbindet - und ist für Alle da!

Wir machen keine Unterschiede - ab 10 Jahren können Menschen bei uns den Rudersport ausüben.

mehr lesen

Special Olympics: 3 Tage Olympia Feeling in Trier

Mit einer großen Eröffnungsveranstaltung sind am 12.06. in Trier die Special Olympics eröffnet worden. Die Sportveranstaltung richtet sich an Behinderte mit und ohne geistige Behinderungen und findet in Trier als Landesveranstaltung Rheinland-Pfalz mit rd. 1.300 Aktiven statt. Zwei Betreuer des Bernkasteler RV sind als Organisationshelfer bei dieser Veranstaltung mit dabei - für die kommenden Spiele könnte ein Sportangebot des Rudervereins von der Mittelmosel als "Probesportart" ebenfalls mit vertreten sein. Im Rheinland-Pfälzischen Sportangebot der Special Olympics sind derzeit weder Rudern noch Indoor-Rudern als Sportarten vertreten. Die nächsten Special Olympics finden im kommenden Jahr in Kiel als Bundesveranstaltung statt.

105. Gießener Pfingstregatta – Siege zwischen Sonnenbrand und Gewitter

 Am 03.06.2017 hieß es für 8 Athleten des BRV: auf zur Pfingst-Regatta in Gießen - dort wartete die 1.000m Strecke auf der Lahn.

 

Bei drückend heißen Bedingungen ging es zunächst im gesteuerten Jungen 4x+ um die erste Medaille. Vom Start weg konnten Jonas, Joris, Niklas und Felix mit Regattaneuling Felix Feilen an den Steuerseilen ihre Gegner dominieren und fuhren im ersten Rennen den ersten Sieg ein. Im gleichen Rhythmus ging es dann für Helena im JF B 1x Lg der 15/16 Jährigen weiter. Der erste Sieg für sie in der neuen Altersklasse. Niklas Probst startete ebenfalls in der neuen Altersklasse als männliches Pendant das erste Mal auf einer Streckenlänge über 500 m. Trotz gutem Rennen konnte er sich noch nicht gegen physisch und technisch gefestigtere Gegner durchsetzen. Im 4x+ noch siegreich mussten die beiden Leichtgewichte Joris und Jonas im Doppel-2er mit knapp 2 Sekunden ihren Gegnern im Endspurt den Sieg überlassen. Es folgte die Prämiere für Felix Feilen im 1er 13 Jahre Lg.. Das erste Rennen für ihn überhaupt! Leider noch nicht in der Lage den erfahreneren Gegnern Paroli zu bieten fuhr er trotzdem ein gutes Rennen.

Um die Mittagszeit ging es Schlag auf Schlag, denn es folgten direkt die beiden Schwergewichte aus dem 4er. Niklas Philipps und Felix Schnepp im 1er der 14 jährigen. Niklas erwischte in seinem Rennen die Zeitschnellsten aus Viererrennen und musste sich trotz starkem Rennen mit Platz 3 geschlagen geben. Besser lief es für Felix. Er konnte sich durchsetzen und holte sich das zweite „Radatelchen“ ab. Im letzten Samstags-Rennen der Gruppe lag es nun an Hannah Pohl im Mädchen 1er der 14 jährigen einen guten Tag zu krönen. Die Vorjahres-Finalistin des Bundeswettbewerbs ließ ihrer Gegnerin keine Chance und erruderte den vierten Sieg.

Als ob das Donnern der Männer-Achter am Samstagabend auf der Lahn die Regattateilnehmer warnen wollte, zog in der Nacht ein schweres Gewitter auf. Erst Flucht aus den Zelten in die Autos, dann die Räumung des Regattageländes durch Regattaleitung und DLRG. Ab in Bootshalle und Bootshaus der Gießener RC Hassia: eine richtige Entscheidung da die Situation durch Starkregen und Gewitter zu gefährlich war.

 

Erholt vom Abenteuer der Nacht und mit den letzten Regentropfen ging es in den Sonntag. Erstes Rennen, erster Sieg hieß es erneut für Helena Jacob im 1er. Verkürzen konnte Niklas Probst seinen Rückstand auf die Gegner vom Samstag , allerdings reichte es erneut noch nicht zu einem Sieg. Am Vortag noch knapp geschlagen, ließen Jonas und Joris im leichten jungen 2er die Lahn brennen und setzten sich in ihrem Rennen mit einem starken Endspurt durch. Erneut ein starkes Rennen zeigten Felix Feilen im 1er 13 Jahre Lg., Niklas Philipps und Felix Schnepp im 1er 14 Jahre allerdings konnten sie am Sonntag keinen Sieg errudern. Dies gelang Schnepp und Philipps auch nicht im 2er, starkes Rennen noch stärkere Gegner. Es wurde immer spannender denn im 1er 14 Jahre Lg kämpfte Jonas mit einem seiner Gegner bis auf die letzten Meter um den Sieg. Knapp nur Rang zwei. Besser lief es für 2er Partner Joris. Er konnte sich gegen seinen Gegner klar behaupten und kam so zu seinem dritten Sieg in vier Rennen. Hannah Pohl im 1er 14 Jahre ließ auch am zweiten Tag ihren Gegnerinnen keine Chance und zog das Rennen voll durch um am Siegersteg anlegen zu können.

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende mit 18 Starts und 8 Siegen, das kann sich mehr als sehen lassen. Gießen erwies sich wie im Vorjahr als gutes Pflaster und hervorragende Vorbereitung auf den Landesentscheid der in zwei Wochen als Qualifikation für die deutschen Kindermeisterschaften in Saarburg stattfindet. Dort starten dann auch wieder die anderen aktiven BRV-Athleten Gina Philipps, Hannah Zimmer und Gordon Hanso am Sonntag auf der Kurzstrecke. (G.Hanso)

 


Wer wir sind

(an alle interessierten Jungen und Mädchen)

Wir sind der Bernkasteler Ruderverein …

 

… und wir brauchen genau dich!

 

Weshalb? Damit in Zukunft der Bernkasteler Ruderverein (BRV) gemeint ist, wenn man an der Mosel vom Rudern spricht und weil du dazu eine Menge beitragen kannst. Mit Fleiß und deinem Bootsteam erlebst du Dinge, von denen andere nur träumen. Weil – ohne Team geht gar nichts.

 

Hast du schon das schon gewusst?

  • Der BRV mit seinen 150 Mitgliedern besitzt ein eigenes Bootshaus direkt unterhalb des Schulzentrums an der Mosel.
  • Ein Achter ist ein Boot, in dem 8 Personen am Rudern sind (und einer steuert), ist bis zu 18 m lang und fährt, wenn sich alle am Riemen reißen bis 30 km/h schnell. Zum Rudern braucht man aber nicht nur Kraft, sondern vor allem Geschicklichkeit, Ausdauer und Rhythmusgefühl.
  • Ein Vierer ist ein Boot mit 4 Ruderern und einem Steuermann, dass sowohl sehr breit sein kann, aber auch als Rennboot sehr schmal.

 

Du bist hoffentlich bald Teil unseres Teams!

Denn ohne dich geht’s in Zukunft nicht mehr.

Wir suchen Jungs und Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren, die große Lust haben, gemeinsam etwas nicht Alltägliches auf die Beine zu stellen. Solche, die Erfolg haben wollen. Und jene, die zusammen durch dick und dünn gehen! Wir suchen junge Menschen, die sich für ein hartes und vielseitiges Training nicht zu schade sind. Die auch ihren Humor nie verlieren, die eine eigene Meinung haben und die für andere einstehen.

 

Denn das alles ist Rudern: ein harter Mannschaftssport, in dem jeder für den anderen da sein muss. Bei dem es aber auch lustig, spannend, fordernd und kameradschaftlich zu geht. Und bei dem Freundschaften fürs Leben entstehen.

 

Bist du dabei?

Kennst du jemanden, den du vielleicht gleich mitnehmen möchtest? Dann freuen wir uns auf dich und deine Freunde!

 

Extras

nächste Termine im Bootshaus:

Die Rudersaison 2017 steht in den Startlöchern. Natürlich besteht im Bootshaus immer die Möglichkeit, auf Ruderergos, Spinningrädern und Kraftgeräten zu trainieren.

 

Ergo- und Ausdauertraining im Bootshaus:

montags: 18 h - Jugend

dientags:10 h - aH und

                 16:30 h - Leistungsgr.

                 17 h - Jugend

mittwochs: 17 h - SFG

             18:30 h - Damen

donnerstags: 19 h - Herren

freitags: 18 h - Jugend

samstags: 09:00 h - Leistungsgr.

sonntags: 10 h - offen

 


Termine:

2016 und 2017

 

für Vereinsmitglieder kostenloses Vereinsschwimmen:

in der Wintersaison ab 08.11.2016 jeweils dienstags um 17:00 Uhr im Moselbad Bernkastel-Kues.

(Dauer 1,5 Std.)

 

Lauftraining ab Bootshaus

immer dienstags 17:30 h

4-6 km je nach Kondition

 

Laufserie RV Rheinland:

06.11.16: Lahnstein

22.01.17: Bad Kreuznach

19.02.17: Koblenz

 

Talentecup Mainz:

17.12.2016: für die Jahrgänge 2002 bis 2006 (Hallenver- anstaltung f. Kinder/Jug.)

 

Regatten/Wettbewerbe:

12.06.2017: Jugend trainiert f. Olympia (montags)

 

17.06.2017: Regatta Saarburg

 

09.07.2017: Bad Ems Kaiservierer

 

30.09.2017: Bernkastel-Kues

 

07. + 08.10.2017: SWD in Trier - Termin ist noch nicht definitiv bestimmt!

 

Rudertag RV Rheinland

12.03.2017: St. Goar

 

 

Daten

Name: Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V.

Sitz des Vereins:

54470 Bernkastel-Kues


Adresse Bootshaus:

(keine Postadresse)

Sport- und Schulzentrum

Peter-Kremer-Weg 8

54470 Bernkastel-Kues


Postadresse:

Postfach 1353

54463 Bernkastel-Kues


Vorsitzender:

Johannes Kirsten


Ansprechpartner Verein:

Thomas Ruf,

stellvertr. Vorsitzender


Kontakt:

mail: brv@bernkastel-kues.de

mobil: 0172-6757301 (Ruf)

www.bernkasteler-ruderverein.de
facebook.com/BernkastelerRuderverein

Konto: 4119 

Bankleitzahl 587 512 30 

Sparkasse Mittelmosel

SWIFT-BIC: MALADE51BKS

IBAN:

DE26 5875 1230 0000 0041 19


Gläubiger-ID:

DE02 ZZZ 0000 0136 703


Rudern, Laufen, Schwimmen, Radfahren, Ergotraining, Krafttraining: der BRV 1874                                   Leistungssport - Breitensport - Inklusion: für Alle